Schule am Regenbogen

 MSD = MOBILER SONDERPÄDAGOGISCHER DIENST

Kontakt:

Untere Regenstraße 11, 93413 Cham

Tel: 09971 85390

Fax : 09971 85392

E-mail: verwaltung@sfz-cham.de

WAS?

Der MSD ist ein Angebot der Sonderpädagogischen Förderzentren nach Art. 21 BayEUG. Die Beratung und Betreuung sind kostenfrei.

Nach Absprache mit den Eltern können die Volksschulen den MSD für einzelne Schüler beantragen. Schwerpunkte der Arbeit des MSD liegen in der Diagnostik, der Beratung des beteiligten Personenkreises, der Förderung des Kindes und der Zusammenarbeit mit den Eltern, den Lehrkräften der Volksschulen, Ärzten, Psychologen, Therapeuten und Ämtern. Deshalb arbeiten die MitarbeiterInnen des MSD eng mit allen an der Förderung des Kindes Beteiligten zusammen und stehen als Gesprächs- und Ansprechpartnerpartner zur Verfügung.

 FÜR WEN?

Schüler und Schülerinnen mit einem umfassenden sonderpädagogischen Förderbedarf in den Bereichen Lernen, Verhalten und Sprache. 

Auch Kinder mit der Diagnose Autismus-Spektrum-Störung werden vom MSD betreut. Für diese Kinder gibt es eine spezielle Ansprechpartnerin (D. Schwarzfischer, StRin FS,) im SFZ Cham.

 WO?

Die Betreuung bzw. Förderung findet wäh­rend des Schulvormittages im jeweiligen Schulhaus statt.

 WIE?

Neben der Beratung von Eltern und Lehrkräften erfolgt auf der Grundlage ausgewählter diagnosti­scher Erhebungen und eines individuellen Förderplans eine Betreu­ung bzw. Förderung der Schülerinnen und Schüler (in der Regel einmal pro Woche) durch Gespräche, Verhaltensmodifikation, Spiel, Aufmerksamkeitstrai-ning, Rollenspiele, Wahrnehmungsübungen, Aggressionstraining, Entspannungsübungen

 

Für eine erfolgreiche Arbeit des MSD ist eine enge Kooperation mit den beteiligten Lehr­kräften und den Erziehungsberechtigten Voraussetzung. Bei Bedarf werden außerschulische Einrich­tungen und Fachdienste (Amt für Jugend und Familie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Erziehungsberatungsstelle etc.) hinzugezogen.